Rezept des Tages

Suchergebnis Rezept

Der Kluge baut vor, der Weise erspart sich auch das. Karl Kröpfl

Beim Riesenkalmar passiert die Nahrung auf dem Weg zum Magen das Hirn.

Fremdwort: ...phobie = Endsilbe: ,Abweisung'

Quiz: Wer ist der Vater des weißen Film-Hais? Spielberg, Roman von Peter Benchley

Albert Schweitzer Der Mensch braucht Stunden, wo er sich sammelt und in sich hineinlebt. Antoine de Saint-Exupéry Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man es am wenigsten erwartet. Aristoteles Der ist nicht gut, der nicht Freude hat an guten Handlungen. Arthur Schnitzler Innerer Reichtum ohne Fähigkeit innerer Sammlung ist ein begrabener Schatz.
Arthur Schopenhauer Ist einer heiter, so ist es einerlei, ob er jung oder alt, gerade oder bucklig, arm oder reich sei: Er ist glücklich. Christian Friedrich Hebbel Der Verstand frage im Kunstwerk, aber er antworte nicht. Christian Morgenstern Enthusiasmus ist das schönste Wort der Erde. Cicero Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück.
Demokrit Strebe nicht, alles zu wissen, damit du nicht in allem unwissend wirst. E. Hablé Das Glück, meist anonym im Gescheh'n, doch stets erkannt im Vergeh'n. Elias Canetti Alles was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe. Francois von Rochefoucauld Man kann schlauer sein als ein anderer, nicht aber als alle anderen.
Franz Grillparzer Und die Größe ist gefährlich und der Ruhm ein leeres Spiel. Friedrich Hebbel Monologe sind Atemzüge der Seele. Friedrich Nietzsche Viel von sich reden, kann auch ein Mittel sein, sich zu verbergen. Friedrich Rückert Frage nicht, was das Geschick morgen will beschließen; unser ist der Augenblick, lass uns den genießen!
Friedrich von Schiller Was man von der Minute ausgeschlagen, gibt keine Ewigkeit zurück. Georg Christoph Lichtenberg Viele Menschen sehen die Tugend mehr im Bereuen der Fehler als im Vermeiden. George Bernard Shaw Glück ist der Stuhl, der plötzlich dasteht, wenn man sich zwischen zwei andere setzen wollte. Hermann Hesse Und allem Weh zum Trotze verbleibe ich verliebt in die verrückte Welt.
Horaz Wage es, weise zu sein. Immanuel Kant Man täuscht sich nirgends leichter als in dem, was die gute Meinung von sich selber begünstigt. Jean Paul Der Regenbogen entschädigt einen gewöhnlich dafür, dass man im Regen stehen muss. Johann Wolfgang von Goethe Nichts taugt Ungeduld, noch weniger Reue: Jene vermehrt die Schuld, diese verschafft neue.
Joseph Joubert Wer Phantasie ohne Erziehung besitzt, hat wohl Flügel, aber keine Füße. Karl Heinrich Waggerl Muße ist das Kunststück, sich selbst ein angenehmer Gesellschafter zu sein. Karl Kröpfl Versuchen sollte einem Denkvorgang folgen, nicht umgekehrt. Konfuzius Wer sich seiner Fehler schämt, macht sie zu Verbrechen.
Kurt Tucholsky Die Seele jeder Ordnung ist ein großer Papierkorb. La Rochefoucauld Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen. Laotse Nur wer selbst ruhig bleibt, kann zur Ruhestätte all dessen werden, was Ruhe sucht. Ludwig Börne Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht.
Mahatma Ghandi Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet. Marc Aurel Blicke in dein Inneres! Da drinnen ist eine Quelle des Guten, die niemals aufhört zu sprudeln, solange du nicht aufhörst nachzugraben. Marie von Ebner-Eschenbach Eine stolz getragene Niederlage ist auch ein Sieg. Mark Twain Ehe man anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte man seine Freunde besser behandeln.
Marquis de Vauvenargues Die Kunst zu gefallen ist die Kunst zu betrügen. Novalis Aller innerer Sinn ist Sinn für Sinn. Oscar Wilde Der Skeptizismus ist der Anfang des Glaubens. Peter Rosegger Wenn du recht betrübt bist, dass du meinst, kein Mensch auf der Welt könne dich trösten, so tue jemandem etwas Gutes, gleich wird es besser sein.
Ralph Waldo Emerson Unkraut nennt man Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. Seneca Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt. Sophokles Durch Betrug erlistet ist noch nicht gewonnen. Sprichwörter Wer barfuss geht, den drücken keine Schuhe.
Theodor Fontane Alte Zöpfe schneidet man am besten in der Öffentlichkeit ab, dann jammern die davon Betroffenen noch am wenigsten. Victor Hugo Der Sommer, der vergeht, ist wie ein Freund, der uns Lebewohl sagt. Voltaire Die Arbeit hält drei große Übel fern: die Langeweile, das Laster und die Not. Wilhelm Busch Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch die Vernachlässigung kleiner Dinge.
William Shakespeare Komme, was kommen mag, die Stunde rinnt auch durch den rauesten Tag.      

Spruchsuche:
z.B. Liebe z.B. Geld z.B. Gesundheit

Je mehr Daten eingegeben werden, um so genauer ist die Suche, ansonsten Felder freilassen, es werden maximal 30 Sprüche angezeigt, sonst bitte genauer eingrenzen.

Letzte Suchen:

Mail

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kochrezepte

Impressum Links Witze  

Anfragen bitte hier