Rezept des Tages

Suchergebnis Rezept

Es hört doch jeder nur, was er versteht. Goethe

Elefanten begraben ihre Toten unter Laub und Ästen. Sie betrauern ihre Toten und verweilen noch stundenlang am 'Grab'.

Fremdwort: a limine = kurzerhand

Quiz: Welches Symbol heißt in der Geometrie ,ähnlich'? ~

Albert Schweitzer Es gibt keinen Menschen auf der Welt, von dem man nicht etwas lernen könnte. Antoine de Saint-Exupéry Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. Aristoteles Das Größte und Schönste dem Zufall zuzuschreiben, wäre gar zu leichtfertig. Arthur Schnitzler Auch den Gescheiten entgeht manches. Zum Beispiel was es bedeutet, ein Brett vor dem Kopf zu haben.
Arthur Schopenhauer Jedes Kind ist gewissermaßen ein Genie und jedes Genie gewissermaßen ein Kind. Christian Friedrich Hebbel Die Geschichte ist das Bett, das der Strom des Lebens sich selbst gräbt. Christian Morgenstern Ein Kunstwerk schön finden heißt, den Menschen lieben, der es hervorbrachte. Cicero Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
Demokrit Ein Leben ohne Feste ist wie eine Reise ohne Gasthaus. E. Hablé Die Vergänglichkeit macht selbst vor der Beständigkeit nicht halt. Elias Canetti Was dem Armen die Hoffnung, ist dem Reichen der Erbe. Francois von Rochefoucauld Lob ablehnen heißt: zweimal gelobt sein zu wollen.
Franz Grillparzer Was kein Aug erschaute, misst unsres Herzens Schlag. Friedrich Hebbel Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben. Friedrich Nietzsche Die Glücklichen sind neugierig. Friedrich Rückert Des Menschen ganzes Glück besteht in zweierlei, dass ihm gewiss und ungewiss die Zukunft sei.
Friedrich von Schiller Zu weit getrieben, verfehlt die Strenge ihres weisen Zweck. Georg Christoph Lichtenberg Viele Spötter meinen reich an Geist zu sein und sind nur arm an Takt. George Bernard Shaw Erfahrungen sind Wegweiser - keine Lagerplätze. Hermann Hesse Das Amt des Dichters ist nicht das Zeigen der Wege, sondern vor allem das Wecken der Sehnsucht.
Horaz Dem wachsenden Reichtum folgt die Sorge. Immanuel Kant Im Reiche der Zwecke hat alles entweder einen Preis oder eine Würde. Jean Paul Das Schicksal geht mit uns wie mit Pflanzen um: Es macht uns durch kurze Fröste reifer. Johann Wolfgang von Goethe Von Natur besitzen wir keinen Fehler, der nicht zur Tugend, keine Tugend, die nicht zum Fehler werden könnte.
Joseph Joubert Manche Leute unterhalten in ihren Köpfen Fremdenzimmer für die Meinungen anderer Menschen. Karl Heinrich Waggerl Nichts Liebenswerteres in der Welt, als Dummheit, die schweigen kann. Karl Kröpfl Manche haben so hochfliegende Pläne, dass sie ihren eigenen Blicken entschwinden. Konfuzius Der Mensch macht die Wahrheit groß, nicht die Wahrheit den Menschen.
Kurt Tucholsky Die Seele jeder Ordnung ist ein großer Papierkorb. La Rochefoucauld In der Liebe ist der zuerst Geheilte immer der besser Geheilte. Laotse Die größte Offenbarung ist die Stille. Ludwig Börne Herrschsucht ist die Freiheitsliebe einzelner, Freiheitsliebe ist die Herrschsucht aller.
Mahatma Ghandi Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet. Marc Aurel Die beste Art, sich zu rächen ist: Nicht Gleiches mit Gleichem zu vergelten. Marie von Ebner-Eschenbach Der Philosoph zieht seine Schlüsse, der Poet muss die seinen entstehen lassen. Mark Twain Es gibt eine Reihe guter Vorkehrungen gegen die Versuchung; doch die sicherste ist die Feigheit.
Marquis de Vauvenargues Es gibt keinen wahren und echten Geist als jenen, der seine Quelle im Herzen hat. Novalis Alles zu beleben, ist der Zweck des Lebens. Oscar Wilde Fragen sind nie indiskret. Antworten sind es manchmal. Peter Rosegger Was es auch Großes und Unsterbliches zu erstreben gibt: Dem Mitmenschen Freude zu machen, ist doch das Beste, was man auf der Welt tun kann.
Ralph Waldo Emerson Du kannst wählen zwischen der Wahrheit und der Ruhe, aber beides zugleich kannst du nicht haben. Seneca Wer an den Spiegel tritt, um sich zu ändern, der hat sich schon geändert. Sophokles Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen. Sprichwörter Wer sich selber zum Esel macht, dem will jeder Säcke aufladen.
Theodor Fontane Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. Victor Hugo Aufmerksamkeit und Liebe bedingen einander wechselseitig. Voltaire Wer dem Verbrechen Nachsicht übt, wird sein Komplize. Wilhelm Busch Kaum hat mal einer ein Bissel was, gleich gibt es welche, die ärgert das.
William Shakespeare Miss nicht den Nächsten nach dem eigenen Maß.      

Spruchsuche:
z.B. Liebe z.B. Geld z.B. Gesundheit

Je mehr Daten eingegeben werden, um so genauer ist die Suche, ansonsten Felder freilassen, es werden maximal 30 Sprüche angezeigt, sonst bitte genauer eingrenzen.

Letzte Suchen:

Mail

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kochrezepte

Impressum Links Witze  

Anfragen bitte hier