Rezept des Tages

Gegrillte Avocados

2 Avocados, 2 TL Zitronensaft, 12 Sardellenfilets, 2 EL kleine Kapern, ½ Zwiebel, 1 Spritzer Tabascosauce, 1 EL Walnussöl, 4 EL Creme fraiche, 2 Grillscheibletten Käse

Backofen auf 230° vorheizen. Avocados waschen, abtrocknen, halbieren und Kern entfernen. Zwei Drittel des Fruchtfleisches aus den Hälften aushöhlen, klein schneiden und die Hälften sowie das geschnittene Avocadofleisch mit Zitronensaft beträufeln. Sardellen, Kapern und Zwiebel klein schneiden und mit Avocadofleisch, Tabascosauce, Öl und Creme fraiche abrühren. Von der runden Seite der Frucht eine Scheibe abschneiden, damit sie gut steht. Hälften mit der Mischung füllen und auf den Rost des Backofens legen. Käsescheiben klein würfeln und über die Avocados streuen. Überbacken, bis der Käse geschmolzen ist und eine goldbraune Kruste gebildet hat.

Suchergebnis Rezept

Ein Leben ist nichts wert, aber nichts ist ein Leben wert. André Malraux

Turniere waren nicht nur zur Unterhaltung da, sondern boten Rittern auch die Möglichkeit, zu Ruhm und Geld zu gelangen.

Fremdwort: adde! = füge hinzu! (Hinweiswort auf ärztlichen Rezepten)

Quiz: Wilhelm Steinitz war der 1. Weltmeister im? Schach von 1886-1894

Albert Schweitzer Ohne Ehrfurcht vor dem Leben hat die Menschheit keine Zukunft. Antoine de Saint-Exupéry Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen. Aristoteles Das Leben besteht in der Bewegung. Arthur Schnitzler Toleranz heißt: die Fehler der anderen entschuldigen. Takt heißt: sie nicht bemerken.
Arthur Schopenhauer Neid zu fühlen, ist menschlich, Schadenfreude zu genießen teuflisch. Christian Friedrich Hebbel Es gibt keine reine Wahrheit, aber ebenso wenig einen reinen Irrtum. Christian Morgenstern Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht. Cicero Wer will, ist des Schicksals Freund, wer nicht, sein Knecht.
Demokrit Gut ist nicht, kein Unrecht zu tun, sondern es gar nicht erst zu wollen. E. Hablé Wo es so aussieht als wäre nichts zu tun ist bereits viel getan worden. Elias Canetti Das Schwerste: Immer wieder entdecken, was man ohnehin weiß. Francois von Rochefoucauld Man kann schlauer sein als ein anderer, nicht aber als alle anderen.
Franz Grillparzer Alle Unruhe im Menschen entspringt aus der Phantasie. Friedrich Hebbel Die Geschichte ist das Bett, das der Strom des Lebens sich selbst gräbt. Friedrich Nietzsche Die Mutter der Ausschweifung ist nicht die Freude, sondern die Freudlosigkeit. Friedrich Rückert Frage nicht, was das Geschick morgen will beschließen; unser ist der Augenblick, lass uns den genießen!
Friedrich von Schiller Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren. Georg Christoph Lichtenberg Das Unlesbare ist das, was geschieht. George Bernard Shaw Was ist Freiheit? Muße. Was ist Muße? Freiheit. Hermann Hesse Glück: der Zustand des still lachenden Einsseins mit der Welt.
Horaz Lieblich ist's zur rechten Zeit ein Narr zu sein. Immanuel Kant Genie ist das Talent der Erfindung dessen, was nicht gelehrt oder gelernt werden kann. Jean Paul Die Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens. Johann Wolfgang von Goethe Erfahrung ist immer eine Parodie auf die Idee.
Joseph Joubert Wer Phantasie ohne Erziehung besitzt, hat wohl Flügel, aber keine Füße. Karl Heinrich Waggerl Kleine Geister handeln, große wirken. Karl Kröpfl Humor glättet jene Falten, die Dir der Kummer beschied. Konfuzius Unwissenheit ist die Nacht des Geistes, eine Nacht ohne Mond und Sterne.
Kurt Tucholsky Man braucht sehr viel Geduld, um diese zu lernen. La Rochefoucauld Man kann schlauer sein als ein anderer, nicht aber als alle anderen. Laotse Gönne dir einen Augenblick Ruhe, und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Ludwig Börne Herrschsucht ist die Freiheitsliebe einzelner, Freiheitsliebe ist die Herrschsucht aller.
Mahatma Ghandi Vertrauen ist eine Tugend. Misstrauen geht immer aus Schwäche hervor. Marc Aurel Es liegt in deiner Macht, dass dein Leben glücklich dahinfließt. Marie von Ebner-Eschenbach Wenn wir auch der Schmeichelei keinen Glauben schenken, der Schmeichler gewinnt uns doch. Mark Twain Wenige Dinge auf Erden sind lästiger als die stumme Mahnung, die von einem guten Beispiel ausgeht.
Marquis de Vauvenargues Menschlichkeit ist die wichtigste aller Tugenden. Novalis Alles zu beleben, ist der Zweck des Lebens. Oscar Wilde Wenn die Kritiker verschiedener Meinung sind, ist der Künstler mit sich im Einklang. Peter Rosegger Was es auch Großes und Unsterbliches zu erstreben gibt: Dem Mitmenschen Freude zu machen, ist doch das Beste, was man auf der Welt tun kann.
Ralph Waldo Emerson Der Erfolg eines Menschen ist immer im Grundgefüge seiner Persönlichkeit begründet. Seneca Jede Rohheit hat ihren Ursprung in einer Schwäche. Sophokles Achtung verdient, wer vollbringt, was er vermag. Sprichwörter Allzu viel ist ungesund.
Theodor Fontane Die Tränen lassen nichts gelingen, wer schaffen will, muss fröhlich sein. Victor Hugo Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Voltaire Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun. Wilhelm Busch Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.
William Shakespeare Behauptung ist nicht Beweis.      

Spruchsuche:
z.B. Liebe z.B. Geld z.B. Gesundheit

Je mehr Daten eingegeben werden, um so genauer ist die Suche, ansonsten Felder freilassen, es werden maximal 30 Sprüche angezeigt, sonst bitte genauer eingrenzen.

Letzte Suchen:

Mail

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kochrezepte

Impressum Links Witze  

Anfragen bitte hier