Köstlicher Salat mit Roastbeef Kochrezept kostenlos, gratis und umsonst Alle Kochrezepte kostenlos, gratis und umsonst Styria Beef-Sulz Kochrezept kostenlos, gratis und umsonst

1½-2½ kg Beiried, 10 dag Öl, Salz, Pfeffer, 2 dag Butter

Zufallsmenu Zufallsrezept Rezeptsuche Rezept des Tages Rezept ausdrucken Witze

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kluge Sprueche

Das Beiried salzen, pfeffern und mit der Fettseite nach unten in das stark erhitzte Öl legen; zu schön brauner Farbe anbraten, umdrehen und auch die Unterseite gut anbraten. Erst jetzt wird das Fleisch in ein mittelheißes Rohr gestellt und so lange gebraten, bis es außen knusprig braun, innen jedoch noch rosa ist. Um den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, sticht man am besten eine Nadel bis zur Mitte des Fleisches und hält sie danach an die Lippe: sie muss gerade schwach warm sein; ist sie noch kalt, ist das Fleisch zu roh, ist sie bereits heiß, so ist das Fleisch zu durchgebraten und innen grau. Das fertige Fleisch 5 Min. überkühlen lassen und danach in dünne Schnitten schneiden. Das Bratfett abgießen, ein Stück Butter aufschäumen lassen und mit etwas Wasser aufgießen. Den so erhaltenen Saft durchseihen und extra reichen. Zum Roastbeef reicht man am besten Kartoffelcroquetten, Pommes duchesses oder Bandnudeln. Man soll immer ein möglichst großes Stück Roastbeef auf einmal braten, da es viel saftiger bleibt. Reste ergeben, kalt aufgeschnitten und mit Sauce tatare gereicht, ein sehr gutes kaltes Nachtessen.

Mail