Schaltplan für elektronische Schaltung Belichtungsmesser Alle Kochrezepte kostenlos, gratis und umsonst Schaltplan für elektronische Schaltung Antistoßschaltung

Reaktionstester

Bei diesem Spiel können 3 Spieler ihre Reaktionsfähigkeit testen. Die Spieler haben die Aufgabe, so schnell wie möglich eine Taste zu betätigen, wenn der Befehl "Bremsen!" aufleuchtet. Der Zeitpunkt des Aufleuchten hängt von einer RC-Zeitkonstanten ab. Wer seinen Knopf zuerst betätigt, hat gewonnen und erhält einen Punkt. Ein Zähler sammelt getrennt die Punkte jedes Spielers. 4 LED's pro Spieler zeigen den Spielstand im Binär‑Code an. Natürlich besteht auch die Möglichkeit durch 3 Dekoder und 3 Displays den Spielstand direkt sichtbar zu machen. Die Zähler lassen sich am Ende eines Spiels durch Betätigung einer gemeinsamen Reset‑Taste rücksetzen. Nach Einschalten der Speisespannung befindet sich der Reaktionstester im Ruhezustand. Um das Spiel zu starten, muss eine der Tasten kurz gedrückt werden. Nach kurzer Zeit springt dann die ursprüngliche Anzeige "Frei" in die Aufforderung „Bremsen" um. Wenn jetzt einer der Spieler seine Taste betätigt, leuchtet wieder die Anzeige "Frei“ und das Spiel beginnt von vorn. Drückt ein Spieler die bevor die Anzeige „Bremsen“ leuchtet, bleibt die Schaltung im Ruhezustand, bis der Spieler die Taste loslässt. Die Aufforderung "Bremsen" erfolgt dann wieder nach einigen Sekunden. Die Schaltung des Reaktionstesters ist in Bild 1 angegeben, sie arbeitet wie folgt: Wenn bei Spielbeginn eine der Stopptasten betätigt wird, erhält M1 über Gatter E1 einen Impuls von M2. M1 erzeugt einen sehr kurzen Impuls, der das aus O4 und O5 bestehende RS‑Flipflop setzt, welches jetzt den Befehl "Bremsen“ aufleuchten lässt. Gleichzeitig werden die Gatter N7, N8 und N9 geöffnet. Wenn nun eine der Stopptasten betätigt wird, kippt das RS-Flipflop O4-O5 wieder zurück, der Ausgang von O4 wird zu „0“, die Gatter N7, N8 und N9 sperren. Einer der Ausgänge von N7, N8 und N9 (der, dessen zugehörige Stopptaste betätigt wurde) springt von "1" nach „0", so dass der betreffende Zähler einen Impuls erhält. Dadurch, dass einer der Spieler seine Stopptaste drückte, liegt am Ausgang von I4 jetzt eine "1" und RS‑Flipflop O6‑O7 kippt. Die Flanke von "1" nach "0" am Ausgang  von O7 startet M3. Der Ausgangimpuls von M3 ("1" = „0“) lässt M4 auf „1" springen; die Schaltung wird dadurch wieder in den Ruhezustand versetzt. Wenn M4 zurückkippt, startet M1 und leitet ein neues Spiel ein, vorausgesetzt, das aus N12 und I3 bestehende UND‑Gatter ist offen. N12 sperrt, so lange während des Ruhezustandes eine oder mehrere der Stopptasten gedrückt oder nicht losgelassen werden. In diesem Fall gelangt ein „1“-Signal über O1, I1, O2 und O8 zu Inverter I2 und sperrt als "0" Signal das Gatter N12.

Zufallsmenu Zufallsrezept Rezeptsuche Rezept des Tages Rezept ausdrucken Witze

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kluge Sprueche

Wenn jetzt M4 und M1 in den „0"‑Zustand gekippt sind während N12 gesperrt war, dann sorgen M2 und E1 dafür, dass M1 nach bestimmter Zeit (abhängig von der Zeitkonstanten für M2) von „0“ nach „1“ kippt und damit ein neues Spiel einleiten. Dies geschieht jedoch nur, wenn am Eingang von I2 eine „0“ liegt.

Zu Beginn des Spiels muss eine der Stopptasten betätigt werden, damit M1 über M2 gekippt wird.

Wenn 2 oder 3 Spieler die Stopptaste nach Erscheinen des Befehls „Bremsen“ gleichzeitig oder sehr kurz nacheinander betätigen, erhält jeder von ihnen einen Punkt. Die Zeitspanne, innerhalb welcher der Druck auf die Stopptaste noch als gleichzeitig gilt, hängt von der Zeitkonstanten für M3 ab. M4 bestimmt die Zeit zwischen Loslassen einer der Tasten S2, S3 und S4 und erneutem Erscheinen des Befehls „Bremsen“, wenn tatsächlich gebremst worden ist. M2 bestimmt nur die Zeit vom Loslassen einer der Tasten S2, S3 und S4, die bei „freier Fahrt" betätigt wurden und dem erneuten Erscheinen des Befehls „Bremsen“.

Mail