Alle Kochrezepte kostenlos, gratis und umsonst

Kochrezept Gebratene Gans mit Kartoffelknödel und Rotkraut Rezept

Für 4-6 Personen: Gans: 1 bratfertige Gans (5 kg ), 5 Thymianzweige, Beifuss, Salz, Pfeffer, 2 Karotten, 1 Stange Staudensellerie, 1 Stange Lauch, 2 Zwiebeln, 4 EL Öl, 1 Lorbeerblatt, 2 Gewürznelken, 4 kleine Knoblauchzehen, 1 EL Hühnerbrühe, etwas Speisestärke, 1 Packung Rotkraut. Kartoffelknödel: 1 Packung rohe Knödel (für 8 Stück)

Zufallsmenu Zufallsrezept Rezeptsuche Rezept des Tages Rezept ausdrucken Witze

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kluge Sprueche

Gans abspülen und trocken lupfen. Vom Thymian und Beifuss die Blätter abzupfen und die Gans von innen und außen mit Salz, Pfeffer und den Kräuterblättchen einreiben. Gemüse waschen. Zwiebeln abziehen. Karotten schälen und beides grob würfeln, Staudensellerie klein schneiden. Weißes vom Lauch in Ringe schneiden. Zwei EL Öl erhitzen, das vorbereitete Gemüse zufügen und mitbräunen. Lorbeer, Nelken. Knoblauchzehen mit Schale zufügen. Mit 100 ml Wasser und Hühnersuppe ablöschen, aufkochen und ein bis zwei Stunden köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen. Gans in Seitenlage in einen Bräter setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 250° eine halbe Stunde braten. Austretendes Fett laufend abschöpfen und sammeln. Die Gans auf die andere Keule drehen. Mit einem Metallspieß mehrmals in die Fettschicht an Brust, Bauch und Schenkeln (nicht ins Fleisch) stechen. Eine weitere halbe Stunde braten lassen. Laufend fett abschöpfen. Wenn sich kein Fett mehr sammelt, mit einer Kelle Suppe in den Bräter (nicht über die Gans) gießen. Sobald sich die Brühe zur Sauce verdickt, abschöpfen und sammeln. Suppe in kleinen Mengen nachgießen. Gans auf die Brust legen weiterhin Brühe angießen. Wenn der Rücken gebräunt ist, Gans auf den Rücken legen. Brust laufend mit Fleischsaft bepinseln, der sich im Bräter bildet. Bei knusprig goldgelber Farbe die Ofenhitze auf 190° reduzieren. Saucenfond abschöpfen. Erneut Brühe zur Gans gießen. Insgesamt benötigt die Gans etwa 3½ Stunden Garzeit. Restlichen Fond abschöpfen. Gans etwa 15 Minuten im abgeschalteten Ofen ruhen lassen. Speisestärke mit wenig Wasser glatt rühren. Saucenfond durch ein Sieb gießen, entfetten, binden, einmal aufkochen lassen und abschmecken. Gans tranchieren und auf eine vorgewärmte Platte legen. Kartoffelknödel und Rotkraut: Die Knödel und das Rotkraut nach Anweisung des Herstellers zubereiten.

Mail