Alle Kochrezepte kostenlos, gratis und umsonst

Kochrezept Vorarlberger Käsespätzle Rezept

1 kg Spätzlemehl oder Weizenmehl Type 405, ¼ l lauwarmes Wasser, 8 große oder 10 kleine Eier, 40-50 dag Vorarlberger Spätzlekäs (Mischung aus Vorarlberger Bergkäse, Ländle Rheintaler, Ländle Räßkäse = im Handel so erhältlich), 3-4 große Zwiebeln, Butter, Mehl, Salz, Frittierfett

Zufallsmenu Zufallsrezept Rezeptsuche Rezept des Tages Rezept ausdrucken Witze

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kluge Sprueche

Wasser salzen, die ganzen Eier zugeben und mit dem Schneebesen kräftig verrühren. Diese Masse über das gesalzene Spätzlemehl gießen und nur unterheben, nicht zu lange ‚schlagen’. Die Masse muss fest und zäh bleiben, evtl. ganz wenig Wasser zugeben. Rasch arbeiten. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Spätzlepresse mit einem Teil des Teiges füllen (mehrmals nötig) und in das kochende Wasser pressen bzw. reiben. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig. Die Spätzle mit einer Schöpfkelle (Schaumlöffel) herausnehmen und in Schichten in eine vorbereitete feuerfeste Form füllen. Diese Form vorher mit Butterflocken auslegen, auf der Herdplatte vorwärmen und ständig warm halten. Nach der ersten Schicht Spätzle eine Schicht Käse einfüllen, wieder Spätzle usw. Mit Käse abschließen. Mit ein paar Butterflocken besetzen. Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, mit Mehl bestäuben und frittieren. Zwiebel über die Käsespätzle streuen und sehr heiß servieren. Durch das Einschichten in die ständig erwärmte Form ist ein nochmaliges Überbacken nicht notwendig. Als Beilage grünen Salat oder Kartoffelsalat reichen.

Mail