Alle Kochrezepte kostenlos, gratis und umsonst

Kochrezept Spinat-Gorgonzola-Pastete auf geschmolzenen Paradeisern Rezept

1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 100 g Lauch, 10 g Petersilie, 100 g Gorgonzola, 2 Scheiben Vollkorntoast (ca. 50 g), 4 kleine Thymianzweige, 200 g Spinat (geputzt), 1 EL Olivenöl, 2 mittlere Eier. Salz, Pfeffer, Muskat, Öl. Geschmolzene Paradeiser: 500 g Cocktailparadeiser, 10 g Basilikum, 10 g Butter, ½ EL Olivenöl. Salz, Pfeffer

Zufallsmenu Zufallsrezept Rezeptsuche Rezept des Tages Rezept ausdrucken Witze

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kluge Sprueche

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Lauch längs halbieren und in sehr feine Streifen schneiden. Petersilblätter abzupfen und fein hacken. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden, Toast fein zerbröseln. Thymianblättchen von den Stielen streifen und fein hacken. Rohr auf 180° vorheizen. Spinat waschen, tropfnass mit Salz in einen Topf geben und zugedeckt bei starker Hitze zusammenfallen lassen (1-2 Minuten). Spinat in einem Sieb abtropfen lassen und fein hacken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebel darin bei schwacher Hitze weich dünsten. Knoblauch und Lauch zugeben, salzen und unter Rühren braten, bis der Lauch zusammenfällt. Petersilie untermischen, Gemüse kurz erhitzen, herausnehmen, mit Spinat, Gorgonzola, Toast, Thymian und Eiern vermischen. Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken. 4 Förmchen (je 125 ml) mit Öl ausstreichen, Masse einfüllen, Pasteten im Rohr (mittlere Schiene/Gitterrost) ca. 30 Minuten backen. Pasteten aus den Förmchen lösen und mit den geschmolzenen Paradeisern anrichten. Geschmolzene Paradeiser: Paradeiser kurz in kochendes Wasser legen. Herausnehmen, abtropfen lassen und halbieren. Basilikumblättchen abzupfen, in feine Streifen schneiden. Butter und Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Paradeiser darin kurz unter Rühren braten; sie sollen durch und durch heiß sein, dürfen aber nicht zerfallen. Paradeiser mit Salz und Pfeffer würzen, Basilikum untermischen. Tipp: Die Pasteten schmecken am besten, wenn sie noch warm sind. Lässt man sie zu lange stehen, sacken sie in sich zusammen und verlieren ihre Flaumigkeit, der Gorgonzola wird hart.

Mail