Alle Kochrezepte kostenlos, gratis und umsonst

Kochrezept Kürbiskuchen III Rezept

12 Portionen: Teig: 280 g Weizenmehl, 2 TL Zucker, etwas Salz, 120 g Schmalz (gekühlt), 60 g Streichgenuss, 1 Ei, 2 EL Wasser, 1 TL Rotweinessig, Bohnen zum Blindbacken. Fülle: 750 g Kürbis mit Schale (ohne Kerne), Öl für das Backblech, 100 g Zucker, 60 g Streichgenuss, 5 EL Ahornsirup, 2 TL Zimtpulver, 1 TL Muskatnuss, ½ TL Nelken (gemahlen), 4 Eier, 3 EL Weizenmehl

Zufallsmenu Zufallsrezept Rezeptsuche Rezept des Tages Rezept ausdrucken Witze

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kluge Sprueche

Den Kürbis der Länge nach halbieren, mit der Fleischseite nach unten auf ein gefettetes Backblech legen und bei 180° ca. 50 Minuten backen. Mehl, Zucker, Salz, Schmalz, Streichgenuss, Ei und Essig mit ca. 2 EL kaltem Wasser zu einem glatten Teig verrühren. Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen. Halbe Teigmenge zu einer runden Teigplatte mit ca. 30 cm Durchmesser ausrollen und eine Backform damit auslegen. Rand hochziehen und den Boden mit einer Gabel einstechen. 15 Minuten kalt stellen. Dann mit Papier auslegen, Bohnen einfüllen und im vorgeheizten Rohr bei 200° ca. 15 Minuten vorbacken. Papier und Bohnen anschließend entfernen. Ausgekühlten Kürbis schälen, pürieren und mit 6 dag Zucker, Ahornsirup, Muskat, Zimt und Nelkenpulver verrühren. Eier trennen, zerlassenen Streichgenuss und 3 Dotter unter den Kürbis rühren. Eiklar mit restlichem Zucker steif schlagen. Eischnee und Mehl unter Kürbismasse heben und in den Teigboden füllen. Den restlichen Teig zu einer runden Platte ausrollen und über die Kürbisfülle legen. Restlichen Dotter mit etwas Wasser verrühren und den Kuchen damit bestreichen, im Backrohr ca. 25-30 Minuten backen.

Mail