Alle Kochrezepte kostenlos, gratis und umsonst

Kochrezept Mühlviertler Erdäpfelnudeln mit Rahmguss und Spinatsalat Rezept

Nudeln: 500 g Erdäpfel, mehlig, 100 g Mehl, glatt, 50 g Erdäpfelstärke, 1 Dotter, 50 g Butter. Guss: 250 g Sauerrahm, 2 Eier, ¼ TL Muskatnuss, gerieben. Salat: 2 EL Haselnusskerne, 100 g junger Blattspinat, 1 Zitrone, 4 EL Haselnussöl, 1 EL Honig, Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zufallsmenu Zufallsrezept Rezeptsuche Rezept des Tages Rezept ausdrucken Witze

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kluge Sprueche

Die Erdäpfel schälen, je nach Größe halbieren oder vierteln und weich dämpfen. Noch heiß durch eine Presse drücken und mit Mehl, Stärke, Dotter und etwas Salz rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Aus dem Teig eine Rolle formen und passend große Stücke mit einer Teigkarte oder einem Messer abstechen. Diese Stücke zu fingergroßen Nudeln formen. Die Butter schmelzen und eine Auflaufform mit der Hälfte davon ausstreichen. Die Nudeln nebeneinander einschlichten und mit der restlichen Butter bepinseln. Die Nudeln im vorgeheizten Rohr ohne Heißluft bei 190° etwa 20 Minuten backen, bis sie schön knusprig sind. Sauerrahm und Eier verrühren und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Das Gemisch gleichmäßig über den Erdäpfelnudeln verteilen und weitere 10 Minuten im Rohr bei 130° stocken lassen. Die Haselnusskerne mit einem Messer in Scheibchen schneiden und in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) hellbraun rösten. Den Spinat waschen und trockenschleudern, die dickeren Stiele entfernen. Die Zitrone auspressen und den Saft mit Öl und Honig kräftig verrühren, salzen und pfeffern. Alle Zutaten für den Salat vermischen und mit den Erdäpfelnudeln servieren. Tipp: Bei klassisch gekochten Erdäpfeln sollte man diese im Rohr bei 80° etwa 20 Minuten ausdämpfen lassen, bevor man sie presst.

Mail