Alle Kochrezepte kostenlos, gratis und umsonst

Kochrezept Marillenkuchen mit Waldviertler Graumohn Rezept

6 Eier, 14 dag Staubzucker, 12½ dag Qimiq, 5 dag Maizena, 25 dag Mehl, 5 dag Graumohn, 1 Pkg. Backpulver, 250 ml Eierlikör, 1 Prise Salz, Marillen nach Geschmack, 10 dag Butter, brauner Zucker

Zufallsmenu Zufallsrezept Rezeptsuche Rezept des Tages Rezept ausdrucken Witze

Kochshop 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Forum Elektronische Schaltungen Kluge Sprueche

Butter schaumig schlagen, die Dotter nach und nach zugeben und zusammen mit dem Staubzucker schaumig rühren. Qimiq (ungekühlt) glatt rühren und zusammen mit dem Eierlikör unter die Dotter-Zucker-Masse rühren und gut schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Maizena sowie den Mohn miteinander versieben und unterrühren. Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Marillen waschen, halbieren, entkernen und auf dem Kuchenboden verteilen. Die Oberfläche des Kuchens mit braunem Zucker bestreuen. Den Kuchen im vorgeheizten Rohr bei 180° ca. 35 Minuten backen (Stichprobe). Marillenkuchen mit Schlagobers servieren.

Mail